Derby mit Charakter

Nach der bitteren Heimklatsche gegen Rot Weiß Staßfurt, stand für die Männer des WHV am vergangenen Samstag Wiedergutmachung auf dem Programm. Keine leichte Aufgabe im Derby gegen die Zweite des HC Burgenland, immerhin Vierter in der Tabelle.

Doch waren alle Beteiligten mehr als gewillt. Schon vor Anpfiff wurde sich konzentriert und intensiv erwärmt. Eine Anspannung, die man zuletzt des Öfteren mal vermissen ließ.

Es war von Beginn an eine Kampfbetonte Partie mit reichlich Härte ohne unfair zu werden.

Es entstand eine ausgeglichene Begegnung, bei der die Führung immer wieder zwischen beiden Mannschaften hin und her wanderte. Zur Halbzeit stand es 15:15 und man war voll im Zoll. Die Vorgabe, das Spiel so lange wie möglich offen zu gestalten und ein anderes Gesicht zu zeigen als in der Vorwoche, wurde also bis hierher vollends umgesetzt.

Als die Gastgeber Mitte der zweiten Hälfte ihre Deckung umstellten und Spielmacher Alexander Schrei aus dem Spiel nahmen taten sich die Weißenfelser zunächst etwas schwer im Spiel zu bleiben und als der HCB beim Stand von 23:20 erstmals auf drei Tore davon zog, schien das Pendel zu Gunsten der Hausherren auszuschlagen. Doch kämpfte man sich ein letztes Mal zurück ins Spiel und konnte 2 Minuten vor dem Ende noch einmal auf 1 Tor verkürzen. Ein Punkt rückte wieder in den Bereich des Möglichen. Die Burgenländer scheiterten 20 Sekunden vor dem Schlusspfiff. Aber anstatt einen letzten strukturierten Angriff aufzubauen entschied man sich dafür sein Heil in der Flucht nach vorn zu suchen. Eine fatale Entscheidung wie sich zeigen sollte. Leichtfertig vertändelte man den Ball im Konterspiel und die Gastgeber machten mit dem 28:26 den Deckel drauf.

Ein Punkt wäre nach dieser engagierten Leistung mindestens verdient gewesen. Doch hilft alles hadern nicht, am Ende hat es nicht seien sollen.

Nun gilt es auf dieser guten Leistung aufzubauen. Vier Wochen ist nun Spielfrei, Zeit genug weiter hart zu arbeiten, um die Negativserie endlich zu stoppen.

Fischer/Bauermeister (Tor), Günther, Kammler, Schulze, Umann, Hassenmeier (1), Grohmann (7), Schmidt (3), Schrei (5/1), Grötzner (4), Schütz (6)

Besucher

Heute 8

Gestern 21

Woche 131

Monat 267

Insgesamt 376060

Kontakt

Weißenfelser Handballverein '91

z.H. J. Rosenheinrich

Hardenbergstraße 9

06667 Weißenfels

fon: +49 3443 234358

eMail: juergen.rosenheinrich@whv91-online.de